PSD Wohnen & Leben. Das Magazin.

PSD bank RheinNeckarSaar eG
Tipps zum Eindecken

Festlich eindecken und Gäste begeistern!

Wo liegen Messer und Gabel, wie platziert man Gläser und Servietten? So machen Sie künftig ganz einfach alles richtig!

Die Festtafel an Weihnachten, das gesetzte Essen mit Freunden oder einfach das romantische Dinner zu zweit – an einem elegant eingedeckten Tisch macht das gemeinsame Speisen noch mehr Freude. Und man verfügt als Gastgeberin oder Gastgeber gleichzeitig über eine eindrucksvolle Visitenkarte. Aber nur, wenn man alles richtig macht.

Wie deckt man professionell ein?

Wer etwas aufwändiger auftischen möchte, sollte zunächst wissen, wie man eine festliche Tafel eindeckt. Was kommt auf den Tisch?

  • Platzteller
  • Vor-, Hauptspeisen- und Brotteller
  • Suppenlöffel
  • Vorspeisengabel und -messer
  • Tafelbesteck für den Hauptgang
  • Dessertbesteck
  • Wasser-, Weißwein- und Rotweingläser
  • leicht gestärkte Stoffservietten


Teller
platzieren
Wer es besonders festlich liebt, sollte mit einem Platzteller beginnen. Man kann aber auch den Teller für den Hauptgang als Basis nehmen und darauf in aufsteigender Folge die Teller für Vorspeisen und schließlich die Suppe platzieren.

Besteck am richtigen Fleck
Man deckt nach der Speisenfolge von außen nach innen ein. Dabei liegt die Gabel links, Messer und Suppenlöffel hingegen rechts vom Teller.

  • Die rechte Seite im Einzelnen: Ganz rechts liegt der Suppenlöffel, daneben das Vorspeisenmesser, direkt neben den Tellern das Messer für den Hauptgang.
  • Die linke Seite im Einzelnen: Außen liegt die Vorspeisengabel, dann folgt auf dem nächsten Platz innen die Gabel für den Hauptgang. Am Kopf der Teller liegtdas Dessertbesteck. Wer einen Brotteller und Messer platzieren möchte, findet den Platz links außen neben dem Gabel-Set.


Leise die Gläser klingen
Gläser stehen am Platz oberhalb der Messer. Ganz rechts steht das Wasserglas, dann weiter innen das Weißwein- und schließlich das Rotweinglas. Diese Reihenfolge entspricht in der Regel der Folge der servierten Weine. Wer sich für lediglich einen Wein entscheidet, lässt einfach ein Glas weg. Schnapsgläser werden nicht vorab platziert, sondern erst mit dem Getränk gereicht. 

Keine Flecken mit Servietten
Die Serviette liegt in der Regel auf dem letzten Teller oben auf. Ebenso gut kann man sie auch links neben die Besteckreihe legen. Stoffservietten sind eleganter als Papierservietten. Dafür kommen Papierservietten oft in originellen Farben und Motiven daher und sind leicht zu entsorgen.

 

Newsletteranmeldung - HTML-Formular

Anmeldung zum Newsletter

Hier abonnieren Sie den Newsletter der PSD Bank RheinNeckarSaar eG.